Tired
My heart is filled with hate.

Es hat sich nichts geändert. Nichts. Ich hatte wieder einmal die Hoffnung, dass dieses Mal alles anders werden könnte. So fühlte es sich auch an - anfangs und acht mehr als 7 Monate lang. Er war genauso wie ich, nur männlich. Wir waren für alle das Traumpaar, das noch ewig zusammenbleiben würde. Und dann, von einem Tag auf den anderen, als sich seine Ex bei ihm meldete, war auf einmal alles kaputt. Er wollte nachdenken, ich gab ihm Zeit. Er wollte reden, er gab mir das Gefühl, nicht verloren zu sein und trotzdem hatte er keine Möglichkeit mehr gesehen, diese Beziehung weiterzuführen, weil er angeblich nicht dafür gemacht sei und alles falsch machen werde. Ich hasse Männer. Ich hasse Beziehungen. Ich hasse Exfreundinnen.

Im Moment ist das einzige Gefühl, das ich in mir trage Hass. Hass auf alles. Hass auf mich, hass auf alle in meiner Umgebung.

Ich frage mich immer wieder, wieso das ständig mir passiert? Dieses Mal habe ich mir Zeit gelassen, habe alles langsam begonnen und trotzdem bricht es zusammen. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, alles richtig zu machen? Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, eine Beziehung von anfang an gut zu führen? Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, irgendwann einmal glücklich zu werden?

Es ist zu frustrierend. Mein einziger Lichtblick ist noch einige Monate entfernt, aber ich hoffe, diese Monate werden schnell vergehen - mit viel Ablenkung und, wenn es sein muss, auch mit viel Alkohol. Nach dem Abitur werde ich an die Ostsee ziehen, um zu studieren, um an meinem Traum zu arbeiten und ihn langsam zu verwirklichen. Ich werde neue Leute kennenlernen und keinen einzigen von meinen jetzigen sogenannten "Freunden" wirklich vermissen. Die wenigen, die wirklich immer da sind und auch immer da sein werden, wird so eine große Entfernung auch nicht von mir trennen können.

Es wird hoffentlich ein richtiger Neuanfang werden. Bald - doch bis dahin werde ich weiter versuchen müssen, nicht unterzugehen. Ich werde jede Unterstützung dankend annehmen und jeden Ablenkungsversuch wahrnehmen. Ich hoffe, ich bin nicht allein - auch wenn es sich so anfühlt.

13.11.10 20:07


Werbung


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de